Referenzen


104 Einträge | 11 Seiten
Referenz

Wohnpark Zellerstraße Süd, Haus D1+D2, A-4600 Wels

Kategorie: Wohn- u. Geschäftsbauten

PDF herunterladen

Für die Norikum Wohnungsbaugesellschaft mbH errichteten wir in Wels, Obereisenfeld eine wohnbaugeförderte Wohnanlage mit 124 Wohnungen.

 

 

Der Wohnpark Zellerstraße Süd wird in mehreren Bauabschnitten errichtet:

Im 1. Bauabschnitt werden die Häuser D1 und D2 mit 32 Wohnungen errichtet, welche aus jeweils einem Erdgeschoß und drei Obergeschoßen bestehen.

Die Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen haben attraktive Grundrisse und je nach Lage Terrassen, Loggien, Balkone und Grünflächen.

Die Kellerabteile, der Trockenraum sowie der Fahrrad- und Kinderwagenraum befinden sich im Kellergeschoß.

Im Außenanlagenbereich werden die Eigengärten, der Kinderspielplatz sowie die allgemeinen Grünflächen errichtet.

Eine Tiefgarage verbindet alle Bauabschnitte.

Die Stiegenhäuser der Häuser D1 und D2 sind barrierefrei von der Tiefgarage aus erreichbar.

Bei den Häusern D1 und D2 stehen 33 Tiefgaragenstellplätze sowie Stellplätze im Freien zur Verfügung.

Die Ausführung erfolgt in Niedrigstenergiebauweise mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung sowie einer Fernwärmeheizung.

Bauherr

Bauherr

Norikum Wohnungsbaugesellschaft m.b.H. A-4600 Wels, Kalkofenstraße 25 Tel.: +43 (0) 7242 / 46 15 10

Ort

Ort, Anschrift

A-4600 Wels, Liselotte-Schmidinger-Straße 2, 12

Architekt

Architekt

Architekturbüro DI Markus Fehringer, MBA e.U. A-4600 Thalheim/Wels, Kirchenstraße 8 Tel.: +43 (0) 7242 / 245 -0

Projektdauer

Projektdauer

01.2038 bis 06.2021

Ausführung durch

Ausführung durch

GERSTL BAU GmbH & Co KG,Wels

Projektdauer

Ausführung als

Generalunternehmer

Referenz

WHA Neinergustraße 3, 5, OB 175, A-4600 Wels

Kategorie: Wohn- u. Geschäftsbauten

PDF herunterladen

Von der Gemeinnützigen Welser Heimstättengenossenschaft wurden wir beauftragt in Wels, Neinergut entlang der Neinergutstraße eine neue Wohnanlage mit 46 Wohneinheiten zu errichten.

Diese Wohnanlage besteht aus zwei Langbauten mit Zwei- bis Dreizimmerwohnungen mit Größen von ca. 50 m² bis 87 m².

Sie haben eine Gesamtwohnnutzfläche von etwa 3.100 m².

Teile der Mietwohnungen sind für "Junges Wohnen" konzipiert worden.

Die Ausführung erfolgte in Niedrigstenergiebauweise und einer Fernwämeheizung.

Am Dach wurde eine Photovoltaikanlage installiert.

Bauherr

Bauherr

Gemeinn. Welser Heimstättengenossenschaft m.b.H. A-4600 Wels, Laahener Straße 21a Tel.: +43 (0) 7242/464 94 - 0

Ort

Ort, Anschrift

A-4600 Wels, Neinergutstraße 3, 5

Architekt

Architekt

Arch. Bachner Roth ZT GmbH A-4600 Wels, Schubertstraße 16 Tel.: +43 (0) 7242 / 602 35

Projektdauer

Projektdauer

07.2019 bis 04.2021

Ausführung durch

Ausführung durch

GERSTL BAU GmbH & Co KG,Wels

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten

Referenz

Erweiterung Kröswang, Grieskirchen

Kategorie: Lager u. Produktionsstätten, Industriebauten

PDF herunterladen

Die Firma Kröswang Holding GmbH beauftragte uns in Grieskirchen mit der Erweiterung der bestehenden Kühlhalle sowie der Warenanlieferung.

Beauftragt wurde die Firma GERSTL BAU GmbH & Co KG mit den gesamten Baumeisterarbeiten inklusive Erdbau und Außenanlagen.

Die gesamte Erweiterung musste mit duktilen Pfählen gegründet werden.

Die Betonarbeiten wurden sowohl in Ortbeton als auch als Fertigteile ausgeführt.

Um den LKW-Betrieb der Firma Kröswang während der gesamten Bauzeit aufrechtzuerhalten, musste zu Beginn der Bauarbeiten eine neue Zufahrtsstraße errichtet werden.

Der gesamte Straßenbereich wurde mit Kalk stabilisiert.

Bauherr

Bauherr

Kröswang Holding GmbH A-4710 Grieskirchen, Kickendorf 8 Tel.: +43 (0) 7248 / 685 94 - 0

Ort

Ort, Anschrift

A-4710 Grieskirchen, Kickendorf 8

Architekt

Architekt

BauSERV Projektmanagement GmbH A-4070 Eferding, Karl-Schachinger Straße 2 Tel.: +43 (0) 7272 / 282 82 - 0

Projektdauer

Projektdauer

07.2019 bis 08.2020

Ausführung durch

Ausführung durch

GERSTL BAU GmbH & Co KG,Wels

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten

Von der Gemeinnützigen Welser Heimstättengenossenschaft wurden wir beauftragt in Wels, Fernreith, in der Anne-Frank-Straße, entlang des Grünbachs, eine neue Wohnanlage mit 29 Wohneinheiten zu errichten.

Diese Wohnanlage besteht aus drei Punkthäusern, welche mit einer gemeinsamen Tiefgarage verbunden sind.

Die Drei- bis Vierzimmerwohnungen mit Größen von ca. 87 m² bis 152 m² haben eine Gesamtwohnnutzfläche von etwa 3.470 m².

Die Ausführung erfolgt in Niedrigstenergiebauweise mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung sowie einer Fernwärmeheizung, welche von Solarkollektoren unterstützt wird.

Bauherr

Bauherr

Gemeinn. Welser Heimstättengenossenschaft m.b.H. A-4600 Wels, Laahener Straße 21a Tel.: +43 (0) 7242 / 464 94 - 0

Ort

Ort, Anschrift

A-4600 Wels, Anne-Frank-Straße 17, 19, 21

Architekt

Architekt

Arch. Bachner Roth ZT GmbH A-4600 Wels, Schubertstraße 16 Tel.: +43 (0) 7242 / 602 35

Projektdauer

Projektdauer

02.2019 bis 03.2021

Ausführung durch

Ausführung durch

GERSTL BAU GmbH & Co KG,Wels

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten

Referenz

Steyr Werner

Kategorie: Fertigteilbauten

PDF herunterladen

LEISTUNGSUMFANG:

Baumeisterarbeiten + Fertigteile sowie die Errichtung eines Sprinklerbeckens

 

Primärkonstruktion:

Der Auftrag umfasste den Aufbau eines Logistikzentrums, welches im Wesentlichen aus Stahlbeton-Fertigteilen (Köcherhälse, Stützen, Binder, Träger und Hohldielen) errichtet wurde.

Fassade: 

Im Bereich der Fensterparapete wurden SW-Fertigteile verbaut. Die SW-Fassade wurde über ~ 11,0m gespannt und mit Ergänzungsfundamenten gehalten.

Bauherr

Bauherr

Pasching Immobilienverwaltungs GmbH, Wien

Ort

Ort, Anschrift

Pasching

Architekt

Architekt

Ingeba, Wels

Projektdauer

Projektdauer

05.2018 bis 12.2018

Ausführung durch

Ausführung durch

Gerstl Beton- und Fertigteilwerk

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten und Fertigteilbau

Referenz

Peak Technology

Kategorie: Industriebauten, Fertigteilbauten

PDF herunterladen

Bau einer Erweiterungshalle in Holzhausen

LEISTUNGSUMFANG: Baumeisterarbeiten incl. Fertigteile und Außenanlagen

 

Primärkonstruktion:

Für die Errichtung der zwei Hallenschiffe kamen hauptsächlich Stahlbeton-Fertigteilelemente, wie Köcherhälse, Stützen und Träger, zum Einsatz. Der Hallenboden wurde als monolithische Bodenplatte ausgeführt.

 

 

Fassade:

Die Fassadenelemente im Bereich der Fensterparapete wurden als Sandwichplatten realisiert.

Bauherr

Bauherr

Peak Technology GmbH, Holzhausen

Ort

Ort, Anschrift

Holzhausen

Architekt

Architekt

Arkade ZT GmbH, Linz

Projektdauer

Projektdauer

05.2018 bis 12.2018

Ausführung durch

Ausführung durch

Gerstl Beton- und Fertigteilwerk

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten und Fertigteilbau

Referenz

Parkdeck Engel

Kategorie: Systemparkdecks

PDF herunterladen

332 PKW Parkplätze

65m Länge

32,6m Breite

8 Parkebenen

Streckmetallfassade

Bauherr

Bauherr

ENGEL AUSTRIA GmbH

Ort

Ort, Anschrift

4311 Schwertberg

Architekt

Architekt

INDUSTRIEBAUZONE GmbH

Projektdauer

Projektdauer

01.2018 bis 01.2019

Ausführung durch

Ausführung durch

GERSTL BAU GmbH & Co KG,Wels

Projektdauer

Ausführung als

Generalunternehmer

Referenz

Hochhaus Grüne Mitte, Linz

Kategorie: Wohn- u. Geschäftsbauten

PDF herunterladen

Es entstand ein Wohnturm im neuen Wohnviertel "Grüne Mitte" mit 19 oberirdischen und 2 unterirdischen Parkgeschoßen, welcher 167 Wohnungen, einen Lebensmittelmarkt im Erdgeschoß und 195 Tiefgaragen-Stellplätze beherbergen.

Der Turm wurde in Stahlbetonbauweise errichtet.

Die umlaufenden Balkone gewährleisten den baulichen Brandschutz.

Eine Besonderheit des Projektes sind die hellen Stahlbetonbrüstungen in Fertigteil-Bauweise mit Sichtbetonqualität (Farbgebung mittels Titandiosidbeimengung).

Es wurden ca. 3.100 m³ umlaufende Stahlbrüstungen in Sichtbeton SB3 verbaut.

Die Fassade wird durch die geschoßweise wechselnde "Zick-Zack-Form" der Brüstungen beherrscht.

Die Schwierigkeit des Projektes lag in den beengten Platzverhältnissen, der aufwendigen Baugrubensicherung und Sonderfundierung des Projektes, sowie dem Grundwasser in der 2. Tiefgaragenebene.

Bauherr

Bauherr

GSA Genossenschaft für Stadterneuerung und Assanierung Gemeinn. reg. Gen.m.b.H. 4020 Linz, Mozartstraße 6-10, Stiege 2, 3. OG www.gsa-wohnbau.at

Ort

Ort, Anschrift

4020 Linz, Edeltraud-Hofer-Straße / Lastenstraße

Architekt

Architekt

Einreichung: Stögmüller Architekten ZT GmbH 4020 Linz, Robert-Stolz-Straße 7 www.stoeg.at Generalplaner: Arinco Planungs-Consulting GmbH 4020 Linz, Johann Roithner Straße 131 www.arinco.at

Projektdauer

Projektdauer

10.2017 bis 10.2019

Ausführung durch

Ausführung durch

GERSTL BAU GmbH & Co KG,Wels

Projektdauer

Ausführung als

Generalunternehmerleistungen

Referenz

Parkdeck ÖBB Wels

Kategorie: Systemparkdecks

PDF herunterladen

Fotos: © ÖBB/Josef Fischer.

Am ehemaligen Parkplatz, des Welser Hauptbahnhofes, erstreckt sich nun, auf einer Fläche von ca. 4.400,00 m², ein in Stahlskelettbauweise ausgeführtes Parkhaus, welches zugleich auch das erste von der ÖBB AG errichtete Systemparkhaus ist.

Dieses Parkhaus mit einer Länge von 250 m und einer Höhe von 12 m weist 4 oberirdisch gelegene Ebenen auf, welche insgesamt rund 545 PKW- und 490 Rad-Stellplätze bieten.

Aufgrund der Lage des Parkhauses direkt neben den Gleisen mussten spezielle Sicherheitsvorschriften eingehalten werden - dazu gehört auch eine 35 Zentimeter dicke Stahlbetonwand, die besonders stark im Boden verankert ist, um der Kollision mit einer rund 60 Tonnen schweren Lokomotive standzuhalten.

Ein weiteres Merkmal ist die kunterbunte Farbgebung:

Jede Etage weist eine andere Farbe auf - diese Farben dienen als Leitsystem.

Allerdings haben die Farben noch eine zusätzliche, sehr bedeutende Funktion: Sie gewährleisten bei den Stahlträgern den erforderlichen Brandschutz.

 

Die Tatsache, dass das Parkhaus durch einen Zwischenbau direkt an den bestehenden Bahnhof grenzt, ist natürlich als sehr positiv anzusehen.

Mit dem neuen Parkhaus wurde nicht nur ein optischer Akzent gesetzt; auch das jahrelang anhaltende Problem der Parkplatzsuche am Hauptbahnhof Wels gehört nun endgültig der Vergangenheit an.

Nach der Fertigstellung und der Eröffnung werden täglich mehr als 500 Fahrzeuge ins Garagengebäude einfahren auch diese Zahl unterstreicht die Bedeutsamkeit des neuen Parkhauses.

Bauherr

Bauherr

ÖBB Infrastruktur AG © ÖBB/Josef Fischer

Ort

Ort, Anschrift

4600 Wels, Gärtnerstraße

Architekt

Architekt

Fahrkraft Industrie- und Beratungs- GmbH

Projektdauer

Projektdauer

08.2017 bis 09.2018

Ausführung durch

Ausführung durch

GERSTL BAU GmbH & Co KG,Wels

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten

Referenz

FACC Werk 4

Kategorie: Fertigteilbauten

PDF herunterladen

Erweiterung Autoclavenhalle und Schlosserei

LEISTUNGSUMFANG: Fertigteile

 

Primärkonstruktion:

Die Erweiterung der Halle erfolgte über 2 Achsen. Dabei wurden konstruktive Fertigteile (Köcherhälse, Stützen, Träger und Stiegen) verarbeitet. Ein Hallenkran mit einer Nutzlast von 5to wurde beim Bau berücksichtigt. Zur Aussteifung wurden an den Hallenenden jeweils Windverbände angeordnet. Alle Binder wurden satteldachförmig ausgebildet und auf Stahlbeton-Stützen bzw. Wechselträger aufgelagert.

In der Halle finden nun Autoclave, Toollager, Schlosserei und Büros ihren Platz.

Fassade:

3-schichtige Frostschürzen, sowie ein- und mehrschichtige Fassadenfertigteile runden das Gesamtobjekt ab.

Bauherr

Bauherr

FACC Operations GmbH, Ried i. I.

Ort

Ort, Anschrift

Ort im Innkreis

Architekt

Architekt

Delta, Wels

Projektdauer

Projektdauer

06.2017 bis 08.2017

Ausführung durch

Ausführung durch

Gerstl Beton- und Fertigteilwerk

Projektdauer

Ausführung als

Fertigteilbau

104 Einträge | 11 Seiten
Referenzmappe

Informieren Sie sich in der Referenzdatenbank über unsere aktuellen Referenzen.


Referenzlogin